• Aktueller Stand zur Wiedereröffnung der Düsseldorfer Schwimmbäder

    Liebe Gäste,

    auf Grundlage der auch für Schwimmbäder angekündigten Lockerungen der Schutzmaßnahmen in Nordrhein-Westfalen werden die städtischen Bäder in Düsseldorf derzeit schrittweise auf eine Wiedereröffnung vorbereitet. Die Bädergesellschaft Düsseldorf hat sich bereits frühzeitig mit Maßnahmen auseinander gesetzt, um einen Badbetrieb unter den erhöhten Schutz- und Hygienebedingungen zu ermöglichen. Besondere Auflagen, herausgegeben seitens des Landes NRW zu Schutz- und Hygienemaßnahmen, liegen der Bädergesellschaft noch nicht vor und bleiben abzuwarten.

    Aufgrund der angekündigten Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen seitens der Landesregierung NRW begann die Freibadsaison in Düsseldorf am 20. Mai im Strandbad Lörick unter strengen Auflagen nach dem Hygiene- und Schutzkonzept.
    Bei anhaltenden guten Entwicklungszahlen der Infektionen folgen am 30. Mai das Freibad Rheinbad und am 6. Juni das Freibad Allwetterbad Flingern.

    Bitte beachten Sie, dass ein Besuch im Freibad derzeit nur mit einer vorherige Online-Reservierung und Registrierung für ein jeweiliges Zeitfenster möglich ist. Hier erhalten Sie alle Informationen zu der Online-Reservierung.

    Ein erhöhtes Ansteckungsrisiko über das Badewasser besteht nach Ansicht der Experten des Umweltbundesamtes in den Bädern allerdings nicht. Die entsprechenden Informationen finden Sie hier.
    Die Geschäftsführung der Bädergesellschaft hat vorsorglich, direkt nach Ankündigung des NRW Ministerpräsidenten, dass Schulen und Kitas geschlossen werden, die städtischen Lehrschwimmbäder an den Schulstandorten, das Hallenbad Eller sowie das Therapie-Schwimmbad St. Josef ab Samstag, den 14. März geschlossen.

    Informationen zur Regelungen der laufenden Schwimm- und Aqua Fitness Kursen erhalten Sie hier.
    Wir bitten für diese Maßnahmen um Verständnis.

Herzlich willkommen im Hallenbad Allwetterbad Flingern

Das Allwetterbad wurde zu einem Kombi-Bad erweitert und wurde am 1. März 2020 eröffnet.
Der Schwerpunkt des Schwimmbades liegt in der barrierefreien Zugänglichkeit und inklusionsfähigen Schulversorgung für das Stadtgebiet Düsseldorf-Mitte.

Das vielseitige Hallenbad ist ideal geeignet für Schul-, Vereins- und Öffentlichkeitsschwimmen mit zwei separaten 25-Meter Becken. Zudem laden zwei Kursbecken zu einem vielseitigen Aqua Fitness-Programm ein. Die Multifunktionalität der Becken ermöglicht den Besuchern zudem ideale Bedingungen - ob zum Schwimmen lernen, für die Bewegungstherapie oder auch für das Schwimmtraining.

Ausstattung

  • 25-Meter-Schwimmerbecken mit Sprunganlage samt 3-Meter-Plattform und 1-Meter-Brett
  • 25-Meter-Becken mit Hubboden
  • Räumlich, thermisch und akustisch getrenntes Nichtschwimmerbecken mit Hubboden
  • Räumlich, thermisch und akustisch getrenntes Kursbecken mit Hubboden
  • Gesundheitsangebot im OG (Vermietung an Dritte)

25-Meter-Schwimmerbecken

Das Hallenbad Allwetterbad verfügt über zwei 25-Meter-Schwimmerbecken, die durch einen festen Steg von einander getrennt sind. So ist eine optimale Bewegungsflächen für Lehrer, Übungsleiter und Trainer geschaffen und ergeben so beste Voraussetzungen für den Schul- und Vereinssport. Das größere der beiden 25-Meter-Becken mit vier Bahnen ist mit einer 3-Meter-Plattform und einem 1-Meter-Brett ausgestattet. Das zweite 25-Meter-Becken, in der lichtdurchfluteten Schwimmhalle, verfügt über drei Bahnen und einen Hubboden.

Kurs- und Nichtschwimmerbecken

Um allen Kursangeboten gerecht zu werden, bietet das Hallenbad Allwetterbad ein Nichtschwimmerbecken, sowie ein Kurs- und Therapiebecken, die räumlich, thermisch und akustisch durch Glaswände von einander getrennt sind. Beide Becken sind 10x12m groß und verfügen über einen Hubboden, wodurch die Wassertiefe zwischen 0-3m variiert werden kann. So ist eine variable Nutzbarkeit in beiden Becken jederzeit möglich.