• Aktueller Stand zur Wiedereröffnung der Düsseldorfer Schwimmbäder

    Liebe Gäste,

    auf Grundlage der auch für Schwimmbäder angekündigten Lockerungen der Schutzmaßnahmen in Nordrhein-Westfalen werden die städtischen Bäder in Düsseldorf derzeit schrittweise auf eine Wiedereröffnung vorbereitet. Die Bädergesellschaft Düsseldorf hat sich bereits frühzeitig mit Maßnahmen auseinander gesetzt, um einen Badbetrieb unter den erhöhten Schutz- und Hygienebedingungen zu ermöglichen. Besondere Auflagen, herausgegeben seitens des Landes NRW zu Schutz- und Hygienemaßnahmen, liegen der Bädergesellschaft noch nicht vor und bleiben abzuwarten.

    Aufgrund der angekündigten Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen seitens der Landesregierung NRW beginnt die Freibadsaison in Düsseldorf am 20. Mai im Strandbad Lörick bei anhaltenden guten Entwicklungszahlen der Infektionen unter strengen Auflagen nach dem Hygiene- und Schutzkonzept.
    Am 30. Mai erfolgt voraussichtlich die Eröffnung des Freibades Rheinbad und Freibad Allwetterbad Flingern.

    Informationen über die neuen Hygiene- und Schutzmaßnahmen sowie Maßnahmen, die vor einem Besuch im Freibad beachtet werden müssen, folgen am Montag, den 18. Mai 2020.

    Ein erhöhtes Ansteckungsrisiko über das Badewasser besteht nach Ansicht der Experten des Umweltbundesamtes in den Bädern allerdings nicht. Die entsprechenden Informationen finden Sie hier.
    Die Geschäftsführung der Bädergesellschaft hat vorsorglich, direkt nach Ankündigung des NRW Ministerpräsidenten, dass Schulen und Kitas geschlossen werden, die städtischen Lehrschwimmbäder an den Schulstandorten, das Hallenbad Eller sowie das Therapie-Schwimmbad St. Josef ab Samstag, den 14. März geschlossen.

    Informationen zur Regelungen der laufenden Schwimm- und Aqua Fitness Kursen erhalten Sie hier.
    Wir bitten für diese Maßnahmen um Verständnis.

Herzlich willkommen im Hallenbad Rheinbad

Im Hallenbad Rheinbad in unmittelbarer Nähe zur Arena heißt es: Bahn frei für sportliches Schwimmen, denn mit seinem 50m-Becken und dem großen 25m-Becken bietet das Bad mehr als genug Raum, um in Ruhe oder sportlich Bahnen zu ziehen und sich im modernen Ambiente ganz auf das Training zu konzentrieren.

Ausstattung - Das Sportbad für die Sportstadt

  • 50m-Halle mit zehn 50m-Bahnen bzw. zwanzig 25m-Bahnen 27°C
  • Multifunktionsraum für Sportler und Gäste
  • 33m-Halle mit zwölf 25m-Bahnen 28°C
  • 1m- und 3m-Brett in der 33m-Halle
  • Vierjahreszeiten-Außenbecken 28°C
  • Freibad mit Kombibecken, 50m-Becken Sprungturm und Breitrutsche

50m-Halle - Nutzung für den Breitensport

Das seit 2016 bestehende multifunktionale 50m-Schwimmerbecken dient nicht nur als neue Trainings- und Wettkampfstätte für den Düsseldorfer Leistungssport, sondern bietet auch Breitensportlern optimale Rahmenbedingungen für das selbstorganisierte Schwimmtraining.

Das Becken kann sowohl längs für zehn 50m-Bahnen beleint werden, als auch in der Breite für zwanzig 25m-Bahnen. Durch eine fahrbare Hubwand kann das Becken in zwei Wasserflächen geteilt werden, um verschiedenen Sportgruppen ein paralleles Training zu ermöglichen. Zeiten, in denen 25m- oder 50m-Schwimmen für die Öffentlichkeit angeboten werden, finden Sie unter Öffnungszeiten.

50m-Halle - Nutzung für den Leistungssport

Im hochmodernen Schwimmleistungszentrum der Kategorie B können Wettkämpfe bis zu den deutschen Meisterschaften ausgetragen werden. Das 50m-Becken ist somit neue Trainings- und Wettkampfstätte für den Düsseldorfer Leistungssport in den Bereichen Schwimmen, Wasserball und Triathlon. Durch seine Multifunktionalität bietet das Becken optimale Trainingsbedingungen für alle Wassersportbereiche. Zu der sportlichen Ausstattung gehören neben den Beleinungen und Startblöcken, Wasserballtore, Zeitmessanlagen und eine Videowand.

Zum Einschwimmen kann bei Meisterschaften die angeschlossene 33m-Halle genutzt werden. Den Sportlern und Gästen steht ein Multifunktionsraum zur Verfügung. Die Zuschauer-Tribüne kann bei größeren Sportveranstaltungen erweitert werden.

33m-Halle

Die lichtdurchflutete 33m-Halle eignet sich ebenfalls für das Schwimmtraining und ist durch eine fahrbare Hubwand und einen Hubboden vielseitig nutzbar. Die Hubwand trennt das 33 x 25m-Becken in einen 2m tiefen Schwimmerteil mit acht Bahnen und in einen Nichtschwimmerbereich, der über den variablen Hubboden für den schulischen Schwimmunterricht, Spiel und Spaß sowie Aquafitness ideale Vorraussetzungen bietet. Abgesenkt ensteht eine durchgehende Schwimmfläche mit zwölf Bahnen.Eine Sprunganlage mit 1m- und 3m-Brett ergänzt das sportliche Angebot.

Das 28°C warme Vierjahreszeiten-Außenbecken mit Whirlliegen, Massagedüsen kann direkt aus dem Hallenbad angeschwommen werden.

Bildergalerie